Das EPiZ Reutlingen engagiert sich schon seit 2017 für das Auszeichnungsprogramm "FaireKITA" und ist seit 2021 Träger des Projekts "FaireKITA Baden-Württemberg". Das bundesweite Projekt FaireKITA ist Ende 2020 ausgelaufen und wird nun in den beteiligten Bundesländern selbstständig weitergeführt, auch in Baden-Wüttemberg. Für die Bewerbungen, Auszeichnungen und auch die anstehenden Wiederauszeichnungen ist ab sofort das Projekt-Team im EPiZ Reutlingen zuständig.

Was ist eine FaireKITA?

In einer FaireKITA gehören Globales Lernen, Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) und der Faire Handel zum Alltag der Kinder. Kinder lernen hier Vielfalt und einen achtsamen Umgang mit Mensch und Natur kennen und schätzen. Eine FaireKITA öffnet Lernräume für Selbstwirk-samkeit und Kreativität. Kinder lernen die Welt im Kleinen und im Großen mitzugestalten – auf spielerische, alters-gerechte und kreative Weise.

Kinder werfen gemeinsam mit ihren Erzieher*innen einen Blick über den Tellerrand. Sie erkunden die Herkunft der Lebensmittel und Dinge, die sie umgeben und erfahren einiges über das Leben der Menschen und Familien in anderen Teilen der Welt, die z. B. Baumwolle für unsere T-Shirts, Früchte, Schokolade oder Nüsse anbauen.

Eltern und Erzieher*innen übernehmen Verantwortung für nachhaltiges Handeln und globale Gerechtigkeit. Sie setzen sich für einen fairen und weltbewussten Konsum ein und achten auf einen wertschätzenden Umgang mit-einander und mit unserer Umwelt.Eine Auszeichnung als FaireKITA schafft für die Einrichtung neue Möglichkeiten und Perspektiven. Sie stärkt die Kom-petenzen der Erzieher*innen und auch das Bewusstsein der Eltern und Kinder für nachhaltigen Konsum, globale Gerechtigkeit sowie die individuellen Handlungsoptionen.

Machen Sie sich mit uns auf den Weg zur FairenKITA!