Das EPiZ Reutlingen engagiert sich schon seit 2017 für das Auszeichnungsprogramm "FaireKITA" und ist seit 2021 Träger des Projekts "FaireKITA Baden-Württemberg". Das bundesweite Projekt FaireKITA ist Ende 2020 ausgelaufen und wird nun in den beteiligten Bundesländern selbstständig weitergeführt, auch in Baden-Wüttemberg. Für die Bewerbungen, Auszeichnungen und auch die anstehenden Wiederauszeichnungen ist ab sofort das Projekt-Team im EPiZ Reutlingen zuständig.

Entwicklungspädagogisches Informationszentrum EPiZ Reutlingen

Das Entwicklungspädagogische Informationszentrum EPiZ in Reutlingen ist bereits seit Jahrzehnten als landes- und bundesweiter Akteur des Globalen Lernens (GL) etabliert und in unterschiedlichen Programmen und Projekten aktiv (Regionale Bildungsstelle Süd des Programms „Bildung trifft Entwicklung“, Eine Welt-Promotor*innenprogramm, BNE-Kompass, weitere Projekte im Bereich GL).

Die Aufgabengebiete und Tätigkeitsfelder des EPiZ umfassen:

  • Vermittlung und Qualifizierung von Referent*innen für die Bildungsarbeit
  • Konzeption und Durchführung von Multiplikator*innenfortbildungen und Seminaren
  • Bibliothek und Medienberatung für Globales Lernen
  • Entwicklung von didaktischen Materialien
  • Globale Klassenzimmer in Reutlingen und Stuttgart
  • Entwicklung von Methoden zum "Whole Institution Approach"
  • Beratung und Begleitung von Institutionen im Sinne eines „Whole Institution Approach“
  • Lobbyarbeit und Vernetzung; internationale Bildungspartnerschaften
  • Durchführung und Begleitung von Projekten des GL und der BNE

Das EPiZ arbeitet zusammen mit mit Akteuren der formalen und nonformalen Bildung (z.B. Einrichtungen der frühkindlichen Bildung, Schulen, Hochschulen Lehrkräfte Aus- und Fortbildung, vhs), entwicklungspolitisch aktiven Organisationen und weiteren. Es engagiert sich landes- und bundesweit in der Lobbyarbeit (Landesarbeitskreis Bildung für Eine Welt BaWü, DEAB-Dachverband Entwicklungspolitik Baden-Württemberg, VENRO AG Bildung, Arbeitsgemeinschaft der EINE-Welt-LAndesnetzwerke in Deutschland e.V. - agl) und ist in unterschiedlichen Netzwerken in koordinierender Funktion tätig (Netzwerk der Globalen Klassenzimmer in BaWü, Multiplikator*innennetzwerk „Global Facilitator“ etc.).

Seit einigen Jahren weiten sich die Aktivitäten des EPiZ auch zunehmend in den Bereich frühkindliche Bildung aus. So liegt die Koordination des Projekts „FaireKITA“ (SKEW) für Baden-Württemberg beim EPiZ, die Fachpromotorin für Globales Lernen qualifiziert pädagogische Fachkräfte und berät Kommunen und Trägerinstitutionen zu GL und BNE in der Kita, Referent*innen sind an sozialpädagogischen Fachschulen und Hochschulen in der Bildungsarbeit tätig. Das EPiZ vernetzt sich über diese Prozesse mit anderen Organisationen, die in diesem Bereich aktiv sind. So organisierte es zusammen mit kirchlichen und zivilgesellschaftlichen Akteuren und mit Unterstützung der Außenstelle von Engagement Global den Fachkongress „Fair von Anfang an! - Globales Lernen in der KITA“ im April 2019.

EPiZ Reutlingen